-A +A

Plage de la Touesse oder Plage de Colette …?

Kennen Sie Rozven am Strand von La Touesse?

Ganz einfach: mieten Sie eine Pferdekutsche am Bahnhof von Saint-Malo und bitten Sie den Kutscher, Sie nach Saint-Coulomb bei Cancale zu bringen.

Eine wahre Postkarte!


Der Strand La Touesse in der Gemeinde Saint-Coulomb zwischen Saint-Malo und Cancale ist ein paradiesischer Ort, der Ihnen viel Natur mit weißem Sand und türkisblauem Meer bietet.

Der Strand liegt windgeschützt, eine Seltenheit an der bretonischen Küste.

Alle Fantasien einer Idylle sind hier vereint: ein Strand mit feinem goldenen Sand, Fischerboote, die auf den Wellen schaukeln, Kormorane, die zwischen den die smaragdgrüne Meeresoberfläche durchbrechenden Felsen tauchen, der Küstenpfad, der sich über die von Pinien beschatteten Dünen schlängelt …

Roz Ven, Eigentum von Colette in Saint-Coulomb

Literarischer Nervenkitzel

Sidonie Gabrielle Colette, eine der wichtigsten Schriftstellerinnen am Anfang des XX. Jahrhunderts, verbrachte von 1910 bis 1924  ihre Sommer in ihrer zwischen den Dünen erbauten Villa "Roz-Ven".

« Je veux que vous voyiez Rozven, son anse de mer verte, les rochers compliqués, le petit bois, les arbres neufs et les anciens, la terrasse chaude, les rosiers, ma chambre jaune, et la plage où la marée apporte des trésors. » „Ich wünschte, Sie könnten Rozven sehen, seine grüne Bucht, die verwunschenen Felsen, die kleinen Wälder, die neuen und die alten Bäume, die sonnenerwärmte Terrasse, die Rosenstöcke, mein gelbes Zimmer, und den Strand, an den das Meer seine Schätze spült.“

Colette
Der Roman "Erwachende Herzen" von Colette

„Erwachende Herzen”

Dies ist der erste Roman, der unter dem einfachen Namen „Colette” erschien, ohne einen anderen Zusatz.

Und dies ist der bezaubernde Ort, der mehrere ihrer Romane inspirierte – unter anderen auch  Erwachende Herzen, in dem man die Atmosphäre und die Landschaften dieses Teils der Bretagne wiederfindet.

 [...]Audebert, vous avez vu la lune sur le Grouin ? Il y a quinze étés que je la vois se lever sur la mer, cette lune d'août, et je ne m'en lasse pas. Quand on pense qu'il y a quinze ans, le Grouin était nu, et que c'est le vent tout seul qui a semé ces petits arbres [...] ( Le Blé en Herbe - 1924)

[...]Audebert, haben Sie gesehen, wie der Mond auf den Grouin scheint? Seit fünfzehn Sommern sehe ich ihn über dem Meer aufgehen, diesen Augustmond, und nie sehe ich mich daran satt. Wenn man bedenkt, daß der Grouin vor fünfzehn Jahren ganz nackt war und dass der Wind allein diese kleinen Bäume  ausgesät hat [...] (Erwachende Herzen - 1924)

Der Weg, der nach Roz-Ven und den Strand La Touesse führt, wird „der Weg der erwachenden Herzen“ genannt - le Chemin du Blé en Herbe.


Dies ist ein Ort mehr, den man geheimhalten möchte, so verzaubernd ist er …