-A +A

Entspannung, Sport und Freizeit

Die Strände

Die Stadtverwaltung von Saint-Malo hat verschiedene Infrastrukturen für körperbehinderte Besucher eingerichtet:

  • Zugangsrampen zu öffentlichen Toiletten und zum Strand
  • Parkplätze in unmittelbarer Nähe
  • „Hippocampe“- Strandrollstühle ermöglichen die Autonomie von behinderten Personen am Strand und im Wasser

Die „Hippocampe“- Rollstühle sind im Lauf der Jahre zum Symbol der Zugänglichkeit der malouinischen Strände geworden. Körperbehinderte Besucher können mit ihrer Hilfe den Strand und auch das Baden im Meer genießen.

 

Während der Hauptsaison

Die Rollstühle sind entlang an den Stränden bei den folgenden 8 Strandüberwachungsposten verfügbar:  

  1. Plage des Bas-Sablons (1 Strandrollstuhl)
  2. Plage de Bon-Secours (1 Strandrollstuhl + 1 Strandrollstuhl in der Segelschule SNBSM)
  3. Plage de l’Eventail (1 Strandrollstuhl)
  4. Plage du Sillon (1 Strandrollstuhl)
  5. Plage de la Hoguette (1 Strandrollstuhl + 1 Strandrollstuhl in der Segelschule Surf School)
  6. Plage de Rochebonne (1 Strandrollstuhl)
  7. Plage du Pont (1 Strandrollstuhl)
  8. Plage du Val (1 Strandrollstuhl)

Die Rettungsschwimmerposten sind im Juli und August die ganze Woche über von 12:30 bis 19 Uhr geöffnet.
Die Strandrollstühle werden kostenlos verliehen.

 

Außerhalb der Hauptsaison

2 Strandrollstühle sind in den folgenden Segelschulen verfügbar:

  1. Surf School, Plage de la Hoguette
  2. SNBSM, Plage de Bon-Secours, Intra-Muros.

Die meisten Strände sind mit einer Rampe für einen leichten Zugang von körperbehinderten Menschen ausgestattet:

  1. Plage du Sillon,
  2. Plage de Bon-Secours,
  3. Plage de l'Éventail,
  4. Plage du Pont,
  5. Plage de Rochebonne
  6. Plage du Val

In der ganzen Stadt verteilt finden sich erhöhte Bänke mit Armstützen.

 

Wassersport

Saint-Malo, die  „station nautique“

Nautische Aktivitäten und Zugänglichkeit – Wassersportaktivitäten für alle!

Leistungsfähige Ausstattungen und Infrastrukturen ermöglichen allen Besuchern, ob mit oder ohne Körperbehinderung, die Ausübung ihrer Lieblingssportart, als Freizeitbeschäftigung sowohl wie für Wettbewerbe. Ratschläge zum Wassersport in Saint Malo und die Zugänglichkeit zu den verschiedenen Sportarten finden Sie unter
www.nautisme-saint-malo.fr

Strandsegeln, Diveyak, Meereskajak, Wasserwandern, Schwimmen, Tauchen ...
Bootsausflüge mit erklärenden Kommentaren auf einem Segelboot mit traditioneller Takelage, Ausfahrten auf dem Schlauchboot ...

Andere Sportarten

Badminton und Squash, Reiten, Tennis, Bogenschießen
Pferderennen, Erlebnisparks
Wellness & Spa, Thalassotherapie

Kontaktieren Sie uns

Wir hören gern Ihre Vorschläge zur Verbesserung der Empfangsbedingungen in unserer Stadt – bitte zögern Sie nicht, uns Ihre Eindrücke und Anmerkungen mitzuteilen.
Kontaktperson: Laurence MAILLARD-NOURRISSIER, Office de Tourisme de Saint-Malo 
accessibilite@saint-malo-tourisme.com