-A +A

Die Transatlantik-Einhand-Segelregatta „Route du Rhum - Destination Guadeloupe“

24. Oktober - 4. November 2018

Logo der Regatta „Route du Rhum“ mit Ziel Guadeloupe

40 Jahre Route du Rhum – Destination Guadeloupe

Start: Sonntag, 4. November 2018

Im Jahr 1978 gründete Michel Etévenon die berühmteste aller Einhand-Transatlantik-Segelregatten: von Saint-Malo nach Pointe-à- Pitre auf Guadeloupe. Am 4. November  2018 werden zahlreiche Segler sich an der Startlinie sammeln, um den 40. Geburtstag der seit ihrer Gründung mit unveränderter Route bestehenden Regatta „Route du Rhum-Destination Guadeloupe“ zu begehen. Auch die elfte Ausgabe bewahrt die Werte, die ihre Legende begründet haben, wird wieder zahlreiche Ausnamesportler vereinen. Die Segelboote sind in sechs Klassen eingeteilt. Die Region Guadeloupe als exklusiver Partner bestätigt ihr Engagement und verleiht der Regatta ihre Magie.  

Eine Linie, eine Stunde und ein Starttag: am 4. November 2018 hat die Welt der Hochseeragatta aufs Neue ein Rendez-Vous mit einem berühmten Kapitel ihrer Legende. Seit dem Jahr 2004 wird die „Route du Rhum-Destination Guadeloupe“ von OC Sport Pen Duick, einer Filiale des Konzerns „Groupe Télégramme“ organisiert. Bei diesem Anlass feiert die Hochseeregatta ihr vierzigjähriges Bestehen. Alle vier Jahre entfesselt die „Königin der Einhand-Transatlantikregatten “ die Leidenschaften, auf See ebenso wie an Land. Mit ihren 91 Teilnehmern, mehr als 2 Millionen Besuchern und dem überwältigenden Sieg von Loïc Peyron für alle Kategorien hatte die zehnte Ausgabe der Regatta im Jahr 2014 die Begeisterung des Publikums entfesselt. 2018 wird sicherlich nicht von der Regel abweichen und der Legende der „Route du Rhum“ gerecht werden.

Die Region Guadeloupe

Als exklusiver wesentlicher Partner hatte die Region Guadeloupe der Regatta seit ihrem Bestehen eine ungebrochene Treue und leidenschaftlichen Einsatz bewiesen. Achtzehn Monate vor dem Start der nächsten Ausgabe der Regatta hat die Gemeinschaft unter dem Vorsitz von Ary Chalus ihr Engagement gegenüber den Organisatoren, der Stadt Saint-Malo, der Region Bretagne und nicht zuletzt gegenüber den Teilnehmern bestätigt. Die schon starke Bindung zwischen den beiden Territorien, dem Start- und dem Zielhafen, zwischen Bretonen und Guadeloupéens wird noch verstärkt durch die Begeisterung für ein neues Kapitel der gemeinsamen maritimen Geschichte.

Sechs Kategorien

Am Sonntag, dem 4. November 2018 werden etwa 120 Einhandsegler an der Startlinie vor der Landspitze du Grouin versammelt sein, um das vierzigjährige Bestehen der Regatta mit einer neuen Transatlantiküberquerung zu feiern. Ihren Grundsätzen getreu steht die Teilnahme an der „Route du Rhum-Destination Guadeloupe“ allen Segelbooten ab 39 Fuß offen. Dennoch enthält die Jubiläumsausgabe eine Neuerung – die Konkurrenten sind diesmal in sechs Klassen aufgeteilt, während es im Jahr 2014 nur fünf waren. Die Kategorie Ultime und ihre Stars sind in Saint Saint-Malo genauso vertreten wie die Imoca und ihre Weltumsegler, die Multi 50, die diesmal auch mit Foils ausgestattet sein dürfen, und die Class40, in der Profis und Amateure gemeinsam starten. Zu diesen vier Kategorien mit ihren strikten Regeln und vorgegebene Dimensionen kommen noch zwei andere, ohne die die Regatta nicht das wäre, was sie ist. Einige waren schon 1978 in der ersten Ausgabe vertreten, wie die Sisterships des kleinen gelben Trimarans von Mike Birch, dem ersten Sieger. Sie sind fester Bestandteil der Geschichte der „Route du Rhum“ und verkörpern die Essenz dieser „Atlantiküberquerung der Freiheit“, wie Michel Etévenon sie erträumt hatte. Die Boote der Kategorie „Rhum“ werden von nun an in zwei Familien aufgeteilt – die Mehrrumpfboote, die sich nicht mehr mit den Multi50 und ihren modernen Foils messen können, auf der einen Seite und die Monocoque-Konstruktionen auf der anderen. Alle bereiten sich sorgfältig auf das seit vier Jahren erwartete und ersehnte Treffen vor.

Rendez-vous in Saint-Malo am Sonntag, dem 4. November 2018 zum vierzigsten Jahrestag und zum Start der Hochseeregatta „Route du Rhum-Destination Guadeloupe“!

Die Route du Rhum-Destination Guadeloupe 2018 in Kürze

Start am Sonntag, dem 4. November 2018 – Ausstellerdorf vom 24. Oktober bis zum 4. November 2018


Start: Saint-Malo – Bretagne           Ziel: Pointe-à- Pitre – Guadeloupe
Entfernung: 3 542 Seemeilen
Organisator: OC Sport Pen Duick

Klassen:
•  ULTIME: Mehrrumpfboote, Gesamtlänge ≥ 60 Fuß
•  MULTI50: Mehrrumpfboote, die den Multi50-Regeln entsprechen
•  IMOCA: Monocoques,  die den IMOCA-Regeln entsprechen
•  CLASS40: Monocoques die den Class40-Regeln entsprechen
•  RHUM: Mehrrumpfboote, Gesamtlänge  ≥ 39 Fuß und 60 Fuß und die keiner der angeführten Klassen entsprechen 

•  RHUM: Monocoques, Gesamtlänge ≥ 39 Fuß, die keiner der angeführten Klassen entsprechen. 

Um eine Klasse zu bilden, müssen mindestens fünf Boote teilnehmen. Die Anzahl der teilnehmenden Boote ist auf 120 beschränkt.

Wer wird der Sieger von 2018?

2014 war Loïck Peyron Sieger der Route du Rhum - Destination Guadeloupe! Wer wird die Route du Rhum - Destination Guadeloupe im Jahr 2018 gewinnen?