Schatzkammer Nr. 1

Saint‑Malo ‑ Le Bijou Corsaire (Der Korsar)

Blick Auf Saint Malo Intra Muros Von Le Mole Des Noires Saint Malo Loic Lagarde 666 1200pxBlick Auf Saint Malo Intra Muros Von Le Mole Des Noires Saint Malo Loic Lagarde 666 1200px
©Blick Auf Saint Malo Intra Muros Von Le Mole Des Noires Saint Malo Loic Lagarde 666 1200px|©Loïc Lagarde
Ein Fels in der Mitte des Wassers Saint-Malo, öffne dich!

Hinter den historischen Toren lädt die Stadt Sie dazu ein, ein Schmuckkästchen in Lebensgröße zu entdecken.

Hier glänzt alles wie die Reflexionen der Sonne auf dem Meer. Geschichte, Emotionen, Flanieren – füllen Sie Ihr Gedächtnis mit wertvollen Erinnerungen und entdecken Sie die einzigartige Geschichte der Stadt mit ihren ruhmreichen Legenden, von Jacques Cartier bis Robert Surcouf. Erleben Sie jede Sekunde in vollen Zügen, denn in Saint-Malo verspricht jede Gasse, jeder Turm, jedes Denkmal und jeder Strand wertvolle Erinnerungen, die in Ihrem Gedächtnis bleiben werden.

.

Ein gut geschützter Schatz

Die von ihren Stadtmauern umgebene Stadt Saint-Malo birgt tausend Schätze. Sie werden sie entdecken, wenn Sie in Ihrem eigenen Rhythmus durch seine Gassen mit ihrem unwiderstehlichen Charme schlendern. Erster Schritt: die Stadttore durchschreiten.

Hier betreten Sie das korsarischste aller Malouiner Viertel. Die zahlreichen Einwohner, Reeder, Seeleute und Handwerker, die von ihren Stadtmauern umgeben waren, waren alle dem Meer zugewandt. Die Stadt war also eine Seestadt mit einem starken unabhängigen Geist. Vier Jahre lang (1590-1594) blieb Saint-Malo seinem Motto treu: „Weder Franzose noch Bretone, Malouin suis!“. Von der Bastion Saint-Louis bis zum Fort à la Reine ist der Spaziergang mit hübschen Überraschungen gespickt. Wenn Sie durch das Tor Saint-Vincent ankommen, werden Sie vom Schloss begrüßt: die ersten Edelsteine auf Ihrem Weg. Seine vier Ecktürme und sein Bergfried beherbergen heute das Rathaus. Etwas weiter oben, wenn Sie die Straßen hinaufgehen, werden Sie Nase an Nase mit einem weiteren Juwel stoßen: der Kathedrale Saint-Vincent. Bewundernswert sind die Gewölbe im angevinischen Stil, der Kreuzgang und der gotische Chor, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Hier liegen die Gräber von Jacques Cartier und Duguay-Trouin.

Ein von Bastionen umgebenes Juwel

Jeder Schatz weckt Begehrlichkeiten, und dieses Korsarenjuwel hat denkwürdige Schlachten gegen seine Feinde ausgelöst, die oft aus England kamen. Die Bucht wurde bereits im 17. Jahrhundert dank Garangeau befestigt, der nach den Plänen von Vauban die vier auf kleinen Inseln errichteten Forts erbaute: La Conchée, Fort National, Fort du Petit Bé und Fort Harbour. Weiter draußen bildete die Insel Cézembre ebenfalls eine Bastion. Um dieses Panorama zu bewundern, gehen Sie bei Ebbe zu Fuß zur kleinen Insel Grand Bé, wo der Schriftsteller François-René de Chateaubriand begraben ist. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick.

Erkunden Sie die Reichtümer unserer acht erhaltenen Schätze!

Gehen Sie auf Abenteuerreise

Um unsere 8 erhaltenen Schätze zu entdecken!