-A +A

Gemüseanbaugebiete

Der ideale Boden für die Produktion von Obst und Gemüse

Die Region rund um Saint-Malo ist auch ein Landwirtschaftsgebiet. Das milde Klima und der sandige Boden sind ideal für den Anbau von Obst und Gemüse.

Gemüse aus Saint-Malo

Der Erzeugerverband Terres de Saint-Malo baut eine große Auswahl an Gemüsesorten an, die unter dem Namen Prince de Bretagne verkauft werden. Terres de Saint-Malo war die erste Kooperative des Frischgemüse-Sektors, die mit dem Qualitätssiegel Agriconfiance® Qualité-Environnement zertifiziert  wurde. Sie erzeugt auch eine Auswahl von Biogemüse.  

 

Der Blumenkohl ist die Krönung der Produktpalette. Der Blumenkohl aus Saint Malo, besonders in Nordeuropa hoch geschätzt, wird zu 50% exportiert. Die Gemüsebauern erzeugen mehr als 85 verschiedene Frischgemüsesorten: Kohl, Artischocken, Tomaten, Lauch, Knoblauch, rote Zwiebeln der Bretagne, Frühkartoffeln, Steckrüben und viele andere.

Beerenfrüchte und Sternapi

Der Obstanbau betrifft vor allem Äpfel, Erdbeeren, Himbeeren und Kiwis. Sie können frisch, als Konfitüre oder in der Form von Saft und Smoothies genossen werden – eine gute Gelegenheit, um Ihren Urlaub zum Vitamintanken zu nutzen!

Eine Obstfarm zwischen Cancale und Saint Malo, „la ferme des petits fruits de la baie“, bietet Ihnen Gelegenheit, Ihre Früchte selbst zu pflücken: füllen Sie Ihren Obstkorb mit Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren und zahlen Sie weniger … Mit der Familie macht es noch dazu viel Spaß!

Ein Glas frischen Apfelsafts zum Frühstück ist ein wahrer Genuss. Die Kelterei „Cidrerie de Haute Bretagne“ in der Bucht des Mont Saint Michel stellt einen ausgezeichneten Apfelsaft her und verkauft auch hausgemachten Zider mit ursprünglichem Geschmack. Die Zidersorten der handwerklichen Kelterei Sorre wurden auf der Landwirtschaftsausstellung Salon de l’agriculture mehrfach ausgezeichnet. Kosten Sie auf alle Fälle ihren Zider mit Erdbeeren oder Kastanien!